Schlechter Empfang – Was tun?

Buytra DVBT-StickDVB T ist eine tolle Möglichkeit um sich die lästigen Kabelgebühren zu sparen und auch das Anbringen eine Schüssel ist mit dem DVB T nicht mehr notwendig. Das sind tolle Vorteile, welche auch zahlreiche Menschen nutzen. Nun bringt das DVB-T aber nicht nur Vorteile, sondern auch ab und an einen Nachteil, vor allem aber im Empfangsbereich kann es Schwierigkeiten geben. In diesem Artikel erfahren Sie nun wie Sie mit dem Empfangsschwierigkeiten umgehen können und wie Sie den Empfang optimal verbessern können.

Woran liegen die schlechten Empfangssignale

Schlechter Empfang - Was tun?DVB T ist vom Empfang der Antenne abhängig. Sicherlich haben Sie das bereits feststellen können, denn nicht immer hat man mit dem DVB T einen besonders guten Empfang. Zusätzlich spielt auch der Standort eine entscheidende Rolle, denn nicht überall hat man die riesige Senderauswahl. Gerade in kleinen Gebieten oder in ländlichen Gegenden kann es dazu kommen, dass die Senderauswahl sehr eingeschränkt ist.

Doch was macht man, wenn der Empfang schlecht ist? Hier hilft oftmals nur die passende Antenne. Für den DVB T Empfang bekommt man im Standardset oftmals nur eine sehr kleine Antenne. Fehlt also der richtige Empfang, kann eine größere Antenne durchaus helfen. Welche Modelle es gibt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Die Zimmerantenne- darauf sollten Sie achten

Wenn Sie eine Zimmerantenne haben, dann sollten Sie auf einiges achten. Hier kommt es vor allem auf die Netzabdeckung in der Region an. Auf der Webseite www.ueberallfernsehen.de. Können Sie genau erkennen, wo der Empfang ist und welche Sender Sie empfangen können. Zusätzlich sollten Sie auf die Antennenart achten. Wenn Sie eine passive Antenne haben, dann sichert diese Ihnen nur den Grundempfang. Eine aktive Antenne verstärkt die Signale zusätzlich. Das heißt also der Empfang könnte an Ihrem Standort steigen.

Neben diesen Kriterien sollte die Antenne immer einen optimalen Standort besitzen. Dieser ist möglichst nah am Fenster.

Die Außenantenne zur Verbesserung

Sollte die Zimmerantenne nicht ausreichen, dann haben Sie die Möglichkeit eine Außenantenne zu nutzen. Diese gibt es auch heute bereits in handlichen Formaten. Die Außenantenne kann an Fenstern, Balkonen oder in anderen Bereichen angebracht werden. Aber auch hier sollten Sie einige Dinge grundlegend beachten.

Tipp! Die Antenne muss ähnlich wie eine Schüssel auch zum Sender ausgerichtet sein. Das erfordert gerade bei der Ausrichtung Geduld. Sollten Sie eine aktive Außenantenne bevorzugen, dann bedenken Sie bitte, dass diese Antenne einen extra Stromanschluss benötigt. Die Kabel dafür könnten durch den Fensterrahmen geführt werden.

Innenantenne Außenantenne
Hinweise
  • nah am Fenster
  • nur für nahe Sendemasten geeignet
  • Montage meist auf dem Dach oder an der Wand
  • muss in Richtung des Senders montiert werden

Vor- und Nachteile einer Antenne für einen DVB-T-Stick

  • besserer Empfang
  • riesige Senderauswahl
  • viele Antennen benötigen wenig Platz
  • einige Antennen benötigen eine Montage

Die Dachantenne als Möglichkeit zur Verstärkung

Um den Empfang zu verstärken, können Sie auch eine Dachantenne nutzen. Hier ist ebenfalls auf einiges zu achten. Grundlegend müssen Sie hier nur auf die Polarisierung des Senders achten, ob dieser horizontal oder vertikal aufgenommen wird. Nach diesem Kriterium entscheidet sich die Ausrichtung der Antenne.

Sollten Sie also Empfangsschwierigkeiten haben, können Sie diese mit verschiedenen Antennen eventuell beheben. Informieren Sie sich aber vorab, ob in Ihrem Gebiet ausreichend Sender für das DVB T vorhanden sind.

Neuen Kommentar verfassen